Lebenstraum

Ein erfüllter Lebenstraum: Pferde

Mein Lebenstraum hat sich mit meinen Pferden erfüllt.

Ich habe eine Weile überlegt, welchem Thema dieser erster Artikel gelten soll. Naheliegend war natürlich, darüber zu schreiben, wie die Wochen und Tage verliefen, bis ich meinen Pferderoman real in Händen halten konnte. Letztendlich habe ich mich entschieden, diese Erfahrungen im nächsten Beitrag zu veröffentlichen. Mir ging und geht es in erster Linie um unsere Pferde und deshalb widme ich diesen einerseits so kraftvollen und andererseits so sensiblen Tiere diese ersten Zeilen.

 

Schon von klein auf fühlte ich mich zu Tieren hingezogen. Lange war es mir verwehrt, ein Haustier zu haben, aber wenn ich Freunde oder Bekannte mit »Hund und Katz« besuchte, war ich kaum von den Tieren wegzubringen. Schließlich durfte ich reiten lernen. Einmal die Woche hatte ich eine Reitstunde, doch das war nicht so, wie ich es mir in meinen Träumen vorgestellt hatte. Ich fuhr zur Reitschule, stieg auf ein bereits gesatteltes Pferd, ritt in der Reithalle in der Abteilung, danach kam die nächste Reitschülerin. Das war nicht das, was man Traumerfüllung nennt! Irgendwann habe ich die Reiterei sein lassen, doch wann immer ich in die Nähe dieser wunderschönen Tiere mit ihren großen sanften Augen kam, war ich berührt.

 

Viele Jahre später erzählte ich meinem Mann von diesem Wunsch. (Zu der Zeit ging ich mit meinen Kindern auf einen Pferdehof, indem auch Wert daraufgelegt wurde, die Verhaltensweisen von Pferden zu berücksichtigen und entsprechend zu handeln.) Er meinte schlicht und einfach: »Wenn es dein Lebenstraum ist, ein eigenes Pferd zu haben, dann kaufen wir eines!« Das haben wir getan!

Es blieb allerdings nicht bei einem Pferd. Wie es manchmal so kommt, nahmen wir noch eine zweite Stute in unsere Familie auf.

 

Seitdem beschäftige ich mit intensiv mit allem, was mit Pferden zu tun hat. Unsere zwei Pferdemädels sind vom Verhalten und ihrer ganzen Art, etwas auszudrücken, völlig unterschiedlich, und bringen mich immer wieder dazu, über Dinge nachzudenken und für uns gute Lösungen zu finden. Und auch, wenn es manchmal anstrengend ist, die Verantwortung für zwei Pferde zu haben, genieße ich die Zeit, die wir gemeinsam verbringen können.

 

Ich empfinde es als eines der schönsten Dinge, ohne Druck und ohne etwas unbedingt erreichen zu wollen, mit meinen Pferden im „Hier und Jetzt“ zusammen zu sein, bewusst und achtsam Pferdezeit zu verbringen, in Ruhe in der Natur spazieren zu gehen oder auszureiten, das Gleiche zu spüren und zu fühlen.

Das ist die Erfüllung meines Lebenstraumes.

Mensch und Pferd. Ein Lebenstraum

Im Einklang mit seinem Pferd zu gehen heißt, sich einzulassen, sich zu vertrauen, sich geborgen zu fühlen.

Auf meiner Website und in meinem Blog sind externe Links mit ► gekennzeichnet.

6 Kommentare zu „Ein erfüllter Lebenstraum: Pferde“

  1. Und mit deiner Einstellung zu dem Ganzen bist du mir eine so liebe und wichtige Freundin geworden 😊 wir mit unseren Mädels! Gratulation zu dem Buch, das ist mit Herzblut geschrieben!

  2. Liebe Frau Dietrich, ich gratuliere Ihnen von Herzen zu Ihrem Debütroman!
    Es war mir eine große Freude, mit Ihnen gemeinsam Ihr Werk druckreif zu machen.
    Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Inhaltlich und drucktechnisch gleichermaßen. Ihre Entscheidung, das Buch als Hardcover drucken zu lassen, war sehr gut!
    Ich danke Ihnen für die angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit und ich wünsche Ihnen viele Leser!
    Ihre Renate Blaes

    1. Liebe Frau Blaes, es ist eine Freude, mit Ihnen zusammenzuarbeiten. Ich bin sehr dankbar, Sie gefunden zu haben und auf Ihren riesigen Erfahrungsschatz zurückgreifen zu dürfen.
      Ihre Gabriele Dietrich

  3. Liebe Gabi 💓
    Gratulation zu diesem Buch 📖
    Ich bin schon sehr gespannt 🤩
    Super Einstellung und sehr schön umschrieben. Genau das macht dich zu was besonderem 💖 ich und meine Mädels sind sehr dankbar dich kennengelernt zu haben

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.